Essbare Hesperidenpalme (Guadalupepalme)

Die kleine mexikanische Insel Guadalupe ist die ursprüngliche Heimat der Brahea edulis, wo sie allerdings durch Ziegenbeweidungen nicht mehr so oft vorzufinden ist. Ältere Exemplare besitzen rundliche Blätter, die zur Hälfte eingeschnitten sind.  Durch die relativ knappen Einschnitte entstehen unmittelbar am Blattstiel größere Blattflächen, die im Sommer als stilvolle Schattenspender dienen können. Die unteren eingetrockneten Wedel fallen selbständig ab, sodass mit der Zeit ein leicht gemusterter, aufrecht wachsender Stamm zum Vorschein kommt. Zudem trägt die essbare Hesperidenpalme nach der Blütezeit süße Früchte, die zum Verzehr geeignet sind.   Die langsam wachsende Zierpalme bevorzugt vollsonnige bis sonnige Standorte und kann in unseren Breiten von April bis Oktober im Freien gehalten werden. Ein du...